Höhenflüge

Nach der Grundschulung bist Du bereit für den ersten Höhenflug. Am Funkgerät wirst Du während den ersten Höhenflügen vom Fluglehrer instruiert und sicher zum Landeplatz dirigiert. Im weiteren Verlauf Deiner Ausbildung wirkt das Funkgerät nur noch als Unterstützung. Ansonsten lernst Du Dich selbstständig in der Luft zu bewegen, und unter Funkanleitung verschiedene Flugmanöver sicher zu meistern. Damit keinen Zeitdruck aufkommt, bieten wir Dir die Möglichkeit, in einem Zeitraum von zwei Jahren so viele Flüge zu absolvieren wie Du willst. Prüfungsreife Schüler mit eigener Ausrüstung können an einem Schüleraustausch mit anderen Flugschulen teilnehmen, um weitere Fluggebiete kennen zu lernen

Lernziele:

  • Sicheres Starten, Landen und Fliegen bei verschiedensten Bedingungen.
  • Erkennen von Gefahrensituationen und deren Umgehung.
  • Treffen von selbstständigen Entscheidungen beim Gleitschirmfliegen.
  • Erwerben von Grundkenntnissen des Thermikfliegens.


Ausrüstung:
Die Flugausrüstung für die ersten Höhenflüge wird Dir von Luftchraft – Flugschule Davos zur Verfügung gestellt. Weitere Höhenflüge erfolgen mit eigenem Material, bei Kauf und Beratung stehen wir Dir gerne zur Verfügung.

Termine und Dauer:
Höhenflüge sind ganzjährig möglich. Donnerstag bis Sonntag oder nach Absprache. Der Zeitbedarf bis zum Brevet: ca. 20 bis 30 fliegbare Tage (wetterabhängig), dies bedeutet eine Ausbildungszeit von 8 bis 12 Monaten.